Aktionen

1. Aktuelle Petitionen

A. Donald Trump, schließen Sie Guantánamo!

Augenblicklich befinden sich noch 40 Personen auf dem ehemaligen Militärstützpunkt auf Kuba (Stand: Dezember 2018). Nur eine Minderheit davon kann mit einem Verfahren oder einer Freilassung rechnen. Die meisten von ihnen wurden von der US-Regierung als „gefährlich“ eingestuft, es gibt jedoch keine gerichtlich verwertbaren Beweise für diese Gefahr. Für sie ist eine Haft auf Lebenszeit vorgesehen – ohne Urteil.

AMNESTY INTERNATIONAL fordert die US-Regierung auf, alle Gefangenen entweder in einem fairen Gerichtsverfahren anzuklagen oder sie unverzüglich freizulassen. Militärprozesse entsprechen in keinem Fall den internationalen Standards für ein faires und unabhängiges Gerichtsverfahren und müssen sofort beendet werden. Personen, die gefoltert oder Folter angeordnet haben, müssen zur Verantwortung gezogen werden.

Hier können Sie die Petitionsliste der Theko gegen Folter herunterladen:

Guantanámo-Petition auf Deutsch

Guantánamo-Petition auf Englisch

B. Menschenrechtsverletzungen an Frauen in Nigeria

Tausende von Frauen, die die Gewaltherrschaft von Boko Haram überlebt haben, werden von nigerianischen Sicherheitskräften weiter missbraucht. Es geht dabei um Mord, Folter und andere Misshandlungen.

Was können Sie tun?
Die Unterschriftenliste der Nigeria Kordinationsgruppe von Amnesty können Sie bis zum 31.03.2019 gerne ausdrucken, unterschreiben und an die unten angeführte Adresse senden.

Petitionsliste Nigeria downloaden

2. Wichtige  Aktionstage zum Thema Folter

  • 11. Januar: Guantánamo-Jahrestag
  • 26. Juni: Internationaler Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter
  • 10. Dezember: Tag der Menschenrechte

 

3. Januar 2019